Über die MD.H

Seit dem 01. April 2004 ist die private Mediadesign Hochschule für Design und Informatik gemäß § 123 Abs. 1 Berliner Hochschulgesetz in Verbindung mit §70 Abs. 1 des Hochschulrahmengesetzes staatlich anerkannt. Die Mediadesign Hochschule für Design und Informatik hat drei Studienstandorte: Berlin, München und Düsseldorf und ihren Sitz in Berlin.

Leitbild der Mediadesign Hochschule
Die Mediadesign Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Medien und Design Deutschlands. Sie bildet in allen relevanten Medienbereichen den Nachwuchs von Morgen aus. Die Studierenden profitieren dabei von der besonderen Nähe der Mediadesign Hochschule zum Medienmarkt. 

Weitere Infos

Newsroom

29.07.2014
~ Pressemitteilung
Job-Talk mit Helge Borgarts - Music in Video Games - The secret Power of Sound
Musikkomponist Helge Borgarts - bekannt durch das preisgekrönte Game "Tiger & Chicken" und als CEO der Phenomedia Publishing GmbH von 2006 bis 2013- besuchte am Freitag, den 25.07.2014...
Prof. Dr. Christian Schicha
29.07.2014
~ Pressemitteilung
Streit um Anti-Islam-Kommentar
Christian Schicha bewertet den Kommentar des stellvertretenden BILD-Chefredakteurs Nicolaus Fest „Islam als Integrationshindernis“ in der BILD am Sonntag für die Fernsehsendung der Aktuellen Stunde (...
24.07.2014
~ Pressemitteilung
Erfolg für deutsche Design Studenten
Bei der weltweit renommierten Preisverleihung des Type Directors Club (TDC) in New York konnten deutsche Studierende der Münchner Mediadesign Hochschule (MD.H) wieder vorderste Plätze belegen.
14.04.2014
~ Pressestimmen
Die MD.H ist europaweit eine der besten Hochschulen im Bereich Digital Film Design.
Von der Digital Production befragt wurden die, die es am besten einschätzen können: „alle Branchenkenner, Koryphäen, Studiochefs und Studiospringer [...], die regelmäßig mit vielen Artists...
application/pdf icon

Digital Production Schwerpunkt Karriere

digital_production_ausgabe_karriere_04.2014.pdf
Klärwerk der Emschergenossenschaft
25.07.2014
~ Blog
Engagement im Bereich der Fotografie
Fotografie begleitet den Strukturwandel im Ruhrgebiet