Info anfordern
Info Termine
Kontakt

Christine Halina Schramm

Christine Halina Schramm verfügt über einen cum laude Abschluss der Kommunikationswissenschaften und Nordamerikastudien (Note 1,3) der Freien Universität Berlin und langjährige Auslandserfahrungen in den USA an der University of California, Berkeley und Brasilien, der deutschen Schule Porto Seguro in Sao Paulo.

Seit ihrem 16. Lebensjahr ist sie als Kommunikationsberaterin, Journalistin und Fotografin für unterschiedliche öffentliche Institutionen wie das ZDF, das Bundespresseamt und das Aspen Institut und kommerzielle Unternehmen wie die Strato AG, Lumas, aber auch die Deutsche Filmakademie und den Art Directors Club Germany (ADC) und Zukunftsprojekte im Bereich Mode der European Space Agency und NASA tätig.

Sie ist inzwischen eine Expertin für Marketingkommunikation, Neue Medien und Zukunftstrends in den Bereichen Beauty, Mode und Medien.

Als strategische Kommunikations-und Marketingberaterin arbeitet sie seit 2015 für das Traditionsunternehmen IONTO Health & Beauty aus Karlsruhe und berät die Geschäfstführung in der Neustrukturierung und das Re-Design der drei Marken IONTO-COMED, SÜDA und caremore.

Als Dozentin leitet sie aktuell sie als Dozentin seit 2011 die Kommunikationstheorie- und Marketingseminare für Medienmanager der privaten Hochschulen Mediadesign, ESMOD und Macromedia, Berlin, und verfügt über Seminarerfahrung bereits seit 2007 beim IHK- anerkannten staatlichen Institut für Marketing und Kommunikation IMK, Berlin und der BKK Akademie.

Sie hat vier verschiedene Länder und vier verschiedene Medien-und Wirtschaftssysteme untersucht und kann die fachlichen und persönlichen Fragen von Unternehmern nicht nur nachvollziehen und vermitteln, sondern hat sie selbst erlebt.

Die Weitergabe ihrer theoretischen und fachlichen Kenntnisse und Weiterentwicklung innerhalb anerkannter Institution stehen im Zentrum ihrer Tätigkeit.

Druckansicht

Dies ist eine für den Druck optimierte Ansicht von http://www.mediadesign.de/profil/dozenten/christine-halina-schramm.

Um Papier zu sparen, wurden einige Elemente ausgeblendet, welche in der normalen Ansicht dargestellt werden.