Medien- und Kommunikationsmanagement (M.A.) (berufsbegleitend)

Projektgalerie

Info anfordern
Info Termine
Kontakt

Fakten

Dauer: 4 Semester
Art: Berufsbegleitend
Credit Points: 90 ECTS
Abschluss: Master of Arts
Starttermine: voraussichtlich 1. September 2017
Standorte: München, Düsseldorf, Berlin

Alles im Griff - Medien- und Kommunikationsmanager/innen als kompetente Berater?

Im Rahmen des interdisziplinär aufgebauten Masterstudiums an der Mediadesign Hochschule vertiefen und erweitern Studierende ihre managementorientierten, medienwirtschaftlichen und kommunikationsbezogenen Kenntnisse. Im Studium erwerben sie den sicheren Umgang mit wissenschaftlichen Methoden sowie mit Methoden der modernen Markt-, Marketing-, Medien- und Kommunikationsforschung. Ziel des Masterstudiums Medien- und Kommunikationsmanagement ist es, den Studierenden die Kompetenz in der Findung, Kommunikation und Umsetzung von managementspezifischen Entscheidungen näherzubringen und zwar anhand von theoretischen Modellen, Fallbeispielen und praxisbezogenen Aufgaben und Übungen.

Aufbau des Studiums

Der berufsbegleitende Master-Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement umfasst 90 ECTS-Punkte bei einer Regelstudienzeit von 4 Semestern. Die Vorlesungen und Seminare finden an 16 Wochenenden in jedem Semester (freitags von 18 Uhr bis 21.15 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 16 Uhr) in den Räumlichkeiten der MD.H statt. Die Prüfungen finden studienbegleitend am Ende eines jeden Moduls statt.

Lernplattform

Den Studierenden steht eine internetbasierte Lernplattform (Moodle) zur Verfügung, die der Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und Aufzeichnungen dient. Gleichzeitig dient Moodle auch als Kommunikationsplattform für Dozenten und Studierende. Die Plattform hat außerdem umfassende Funktionen in der Terminverwaltung und Noteneinsicht. Jeder Studierende erhält ein persönliches Login.

Was bietet die MD.H?

In vier Semestern erwerben Studierende Kompetenz im Umgang mit kreativen Prozessen sowie die Fähigkeit zur interdisziplinären Kommunikation und Kooperation.

Das Ziel? Führungspositionen im Management von Medienunternehmen (TV, Hörfunk, Verlage), in Agenturen (Werbung, PR) sowie in Produktionshäusern (Controlling, Marketing-Kommunikation) oder im Consulting.

Das Studienprogramm bindet Studierende in marktnahe Projekte ein und orientiert sich konsequent an den Anforderungen der Unternehmenspraxis. Es vermittelt Know-how, um medien- und kommunikationsrelevante Fragestellungen zu analysieren und diese lösen zu können, vermittelt Aspekte des strategischen Managements, der Medienwirtschaft und -ökonomie, der crossmedialen Markenführung, der Kommunikationsforschung und -psychologie und der Globalisierung und Nachhaltigkeit.

Die Studierenden erlangen umfassende Kenntnisse über betriebswirtschaftliche Hintergründe und das jeweilige Branchen- und Produktumfeld. Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen machen es Ihnen möglich, die komplexen Aufgaben der Kommunikations- und Medienindustrie zu bewältigen – publizistisch, ökonomisch und medientechnisch.

Wie wird man Medienmanager/-in (M.A.)?

Zulassungsvoraussetzungen

  • Erfolgreicher Abschluss eines Diplom- oder Bachelorstudienganges mit 210 ECTS-Punkten. Bewerber/innen mit einem 180 ECTS-Punkte umfassenden Erststudium haben die Möglichkeit, durch Absolvieren von Veranstaltungen aus dem Lehrangebot der Mediadesign Hochschule, die nicht Teil des Master-Studiengangs sind, die fehlenden 30 ECTS-Punkte nachzuholen.
  • Teilnahme an einem hochschulinternen Bewerbungsverfahren

Persönliche Voraussetzungen:

  • Durchsetzungsstärke
  • Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative
  • analytisches Denken

Bewerbungsverfahren

Die schriftliche Bewerbung enthält:

  • Zeugnisse
  • Lebenslauf mit Foto
  • Letter of Motivation (englisch, ca. 2 DIN A4 Seiten)
 

 

Professoren und Dozenten

Druckansicht

Dies ist eine für den Druck optimierte Ansicht von http://www.mediadesign.de/studium/master-studium-berufsbegleitend/medien-und-kommunikationsmanagement-ma-berufsbegleitend.

Um Papier zu sparen, wurden einige Elemente ausgeblendet, welche in der normalen Ansicht dargestellt werden.