Design Management (M.A.)

Projektgalerie

Ein Rückblick auf die Werkschau an der MD.H München

Mehr lesen

MD.H Werkschau und der MD.H Catwalk im Rahmen der Munich Creative Business Week 2017 (MCBW)

Mehr lesen
Info anfordern
Info Termine
Kontakt

Fakten

Dauer: 3 Semester
Art: Vollzeit
Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Starttermine: 1. Oktober 2017 (Berlin) | 1. April 2018 (München)
Standorte: München, Berlin

Perspektiven

Mediadesigner/innen B.A. und Designmanager/innen M.A. sind Experten bei der crossmedialen Entwicklung, Vermittlung und Implementierung von Designleistungen – ein Aufgabenfeld, das in unserer multidisziplinär vernetzten Kommunikationsgesellschaft immer größer und komplexer wird. So helfen postgraduierte Designmanager/innen Unternehmen dabei, innovative Designstrategien zu entwickeln und umzusetzen, neue Kommunikationsformate zu nutzen und Zukunftsszenarien zu definieren.

Master macht's möglich

Unternehmen, die Design als strategisches Schlüsselinstrument betrachten, Designstudios, New Media- und Werbe agenturen, Messe- und Eventagenturen, Film- und Medienproduktionen –  die Liste der potenziellen Arbeitgeber ist lang. Wobei Sie der Master-Abschluss in Designmanagement für Entscheiderpositionen besonders attraktiv macht.

Das bietet die MD.H Ihnen

Die Mediadesign Hochschule hat über 25 Jahre Erfahrung im Bildungsbereich. In allen Medien- und Designbereichen bietet sie staatlich anerkannte Studiengänge an. Zur Wahl stehen drei Standorte in den Medien- und Mode-Hochburgen Berlin, Düsseldorf und München. Diese verbindet eine gute Stadtlage, moderne Ausstattung sowie viele Möglichkeiten, das Studium flexibel zu gestalten.

Der als Schnittstelle zum Arbeitsmarkt konzipierte Karriereservice ist ein spezielles Angebot der MD.H. Er dient dazu, die berufliche Entwicklung der Studierenden, Absolventinnen und Absolventen zu fördern, was ihm dank einer Fülle von Maßnahmen und Kontaktangeboten auch sehr gut gelingt.

Zulassungsvoraussetzungen

Über die Aufnahme entscheidet ein persönliches Gespräch sowie eine schriftliche Bewerbung mit fundiertem Motivationsschreiben. Voraussetzung sind ein Bachelor- oder Diplomabschluss in den Bereichen Design, Medien, Kunst, Architektur oder ähnlichen kreativen Fachgebieten, aber auch ein Hochschulabschluss in wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Studiengängen.

Studenten, die unter Einbeziehung ihres ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit dem Masterabschluss keine 300 ECTS Leistungspunkte erreichen werden, können nach Einzelfallprüfung zum Studium zugelassen werden, wenn sie entsprechende fachlich-inhaltliche Qualifikationen, wie sie beim Absolvieren des Bachelor-Studiengangs „Media Design (B.A.)“ an der MD.H erworben werden, nachweisen.

Der Qualifikationsnachweis kann erbracht werden durch:

  1. Aufzeigen bestimmter Module zum Erwerb fehlender Kompetenzen oder
  2. Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbener Kenntnisse und Fähigkeiten.

Bewerber, die keine 210 ECTS-Punkte bei Beginn des Master-Studiengangs „Design Management (M.A.)“ aufweisen können, aber durch Einzelfallprüfung nach dennoch zum Studium zugelassen werden, sind schriftlich darüber zu belehren, dass sie nach Abschluss der Master-Abschlussprüfung insgesamt weniger als 300 ECTS-Punkte erworben haben werden.

Lernen Sie uns kennen!

Sie wollen mehr über diesen Studiengang erfahren? Dann kontaktieren Sie einfach die jeweilige Studienberatung in Berlin, Düsseldorf oder München. Auch zu unseren regelmäßigen Infoabenden laden wir Sie herzlich ein. Dort gewähren Professoren und Dozenten aus dem Fachbereich aufschlussreiche Einblicke in den Studiengang. Lebendig und anschaulich erfahren Sie aus erster Hand alles über Inhalt und Aufbau des Studiums, Unterrichtszeiten, Finanzierung u.v.m. Eine Fragerunde und eine Führung durch die Hochschule runden die Veranstaltung ab. Die Termine erfahren Sie bei unserer Studienberatung.

 

Druckansicht

Dies ist eine für den Druck optimierte Ansicht von http://www.mediadesign.de/studium/master-studium/design-management-ma.

Um Papier zu sparen, wurden einige Elemente ausgeblendet, welche in der normalen Ansicht dargestellt werden.